Gartenaktion - OGS
September 2011

Das Wetter meinte es gut mit den Eltern und Kindern des Offenen Ganztags, als sie sich am Samstagnachmittag,
dem 08. Oktober 2011 trafen, um den OGS-Garten winterfest zu machen.

Mit Schüppen, Harken, Gartenscheren und schwerem Gerät bewaffnet stellten sie sich der Aufgabe, die Gartenfläche urbar zu machen.
Schnell wich der Wildwuchs unter den fleißigen Händen der großen und kleinen Helfer.
Die Kinder machten dabei manchen Fund und freuten sich über Rharbarber,
einzelne Kartoffeln und vor allem über die vielen Regenwürmer, die nun das Regenwurm-Terrarium der OGS bevölkern.
Die Stimmung war bestens, manch Scherz machte die Runde und die beiden Hunde Hermine und Hobbes der OGS-Mitarbeiterinnen
Gabi Richters und Heike Kasper wühlten sich – sehr zum Spaß der Kinder – durch die schwarze, feuchte Erde.
Als der Himmel dann doch einmal seine Schleusen öffnete, rückten alle in der OGS-Gartenhütte
zusammen und stärkten sich bei Kaffee, Tee und Kuchen.
Eine Fortsetzung dieser Garten-Aktion ist geplant um Rollrasen zu legen und Beerensträucher zu pflanzen,
die die Kinder dann im kommenden Jahr abernten können. Mehrere Hundert Blumenzwiebeln
wurden bereits in die Erde gesetzt, andere Pflanzen und Stauden werden folgen.
So wird der Garten im nächsten Jahr zu einem bunten Aufenthaltsort für alle OGS-Kinder werden.
Wir Mitarbeiterinnen des Offenen Ganztags denken, dass wir uns – auch im Namen aller Kinder des Ganztags –
nicht genug bei den Eltern bedanken können, die einen ganzen Samstagnachmittag
für ihre und alle anderen OGS-Kinder in unserem Garten gearbeitet haben.