Ausflug zum Imker - 4b 

 Juni 2019

 

Ein summender Schultag

Ein wenig aufgeregt waren die Viertklässler der Bernhard-Overberg-Schule
als sie nun die Bienenstöcke der Familie Scherping besuchten,
 denn bei herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen schwirrte
 und summte es in allen Ecken des „Bienenhofes“.
 Imker Robert Scherping, dessen Tochter mit unter den Besuchern war,
 erklärte den Schülerinnen und Schülern ganz genau den Umgang mit den einzelnen Völkern.
 Die Kinder konnten den Aufbau eines Bienenstockes untersuchen
 und staunten über die Vielzahl der Aufgaben, die eine Biene im Laufe ihres Lebens übernimmt.
 Besonderer Mut war beim Öffnen eines Bienenstockes gefragt,
 um die fleißigen Tiere noch genauer beobachten zu können.
 Im Anschluss durften alle Schülerinnen und Schüler dem Imker helfen,
die einzelnen Waben vom Wachs zu befreien und den Honig zu schleudern.
 Zum Abschluss des lehrreichen Vormittags war die anfängliche Scheu wie verflogen,
 denn die Kinder haben gelernt, dass Bienen friedfertige Wesen sind,
 denen sie mit Respekt aber nicht mit Angst begegnen müssen.
 Stolz nahmen die Nachwuchs-Imker ihren selbst geschleuderten Honig mit nach Hause.

Foto: Nachwuchs-Imker vor den Bienenstöcken. Links: Imker Robert Scherping Rechts: Lehrerin Silvia Holtmann